Eine Snorkel Feuerwehrautowerbung aus 1958

TB42

Der erse Snorkel EWP – TB42 Boom Lift

Eine Werbung die die erste vollständige Producktauswahl zeight, nach der Erwerbung von Economy Engineering

2013

Don Ahern (Mitte) – der aktuelle Eigentümer von Snokel, mit Art Moore (rechts) – der ursprüngliche Gründer von Snokel, und Al Havlin (links) ein ehemaliger Eigentümer von Snorkel

Ahern Deutschland wurde erst 2015 als neues Unternehmen gegründet, profitiert jedoch von der Tradition seiner führenden Marken – Snorkel und Xtreme Manufacturing.

Snorkel wurde 1959 in den USA gegründet als Firma für Feuerschutzgeräte und entwickelte eine Hubarbeitsplattform speziell zur Brandbekämpfung und für Rettungsarbeiten.

Diese Produkte setzten Maßstäbe für die Brandbekämpfung aus der Höhe. Mit ihrer bewährten Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit bildeten sie die Basis für den Markt der Hubarbeitsplattformen, wie wir ihn heute kennen.  Snorkel gehörte zu den Mitbegründern der weltweiten Arbeitsbühnen-Industrie.

Eine kurze Geschichte von Snorkel, Xtreme Manufacturing & Ahern Deutschland:


1959
Snorkel wurde von Art Moore in den USA gegründet und blieb bis 1971 ein Unternehmen in Privatbesitz.

1971
Snorkel wurde an ATO Inc. verkauft, das später zu Figgie International wurde, einem Unternehmen der Fortune 500.

1977
Snorkel trat erstmals auf dem Bau- und Industriemarkt auf mit der ersten Teleskoparm-maschine, mit der Personen in die Höhe gehoben wurden. Diese Maschinen wurden mithilfe der Technologie aus den Brandbekämpfungsprodukten konstruiert, mit modernen hydraulischen und elektrischen Systemen und einem Teleskoparm aus Aluminium.

1988
Das Unternehmen nutzte eine Gelegenheit zur Ergänzung seines bereits sehr erfolgreichen Teleskoparm-Sortiments durch den Kauf von Economy Engineering, einem führenden Hersteller von Scherenliften mit Eigenantrieb und vertikalen Hub-Arbeitsplattformen mit Bodeneinstieg.

1989
Snorkel dehnte sich weiter aus und umfasste jetzt Fertigungsanlagen in Levin, Neuseeland, sowie Serviceniederlassungen in Sydney und Melbourne in Australien. Das Unternehmen begann, eine eher “globale” Fertigungspräsenz zu entwickeln. Der Zukauf sorgte für ein breiteres Produktspektrum einschließlich der auf Anhängern montierten Maschinen, und er ermöglichte einen hochwertigen Vertrieb der gesamten Produktlinie in Australien, Neuseeland und Asien.

1997
Snorkel wurde Teil der OmniQuip International Inc., die beschloss, die Produktlinien Brandbekämpfungs- und Rettungsprodukte abzugeben und sich auf den Unternehmensbereich Hubarbeitsbühnen zu konzentrieren. Die Produktlinien Brandbekämpfungs- und Rettungsprodukte wurde 1998 ab American LaFrance, einem Tochterunternehmen von Freightliner, verkauft.

2002
Snorkel wurde durch eine Gruppe von Investoren unter dem Namen Elwood Holdings LLC unter der Führung von Al Havlin von OmniQuip gekauft. Das Werk in Elwood, Kansas, wurde nach seiner vorherigen Schließung im gleichen Jahr wieder eröffnet.

2007
Tanfield Group Plc, Besitzer von Upright Powered Access und Smith Electric Vehicles in Großbritannien, kaufte Snorkel im Jahr 2007 von Elwood Holdings LLC und schuf ein globales Vertriebsnetz für die Hubarbeitsplattformen.

2010
Die Tanfield Group kombinierte die Produktlinien von Snorkel und UpRight Powered Access und generierte somit eine einheitliche globale Identität unter dem Markennamen Snorkel.

2013
Xtreme Manufacturing LLC in den USA, im Besitz von Don Ahern, stieg bei Snorkel 2013 ein und übernahm 51 % des Unternehmens von der Tanfield Group Plc.

Die Investition aus dem Kauf wurde verwendet, um den Fertigungsprozess und den Ersatzteilbestand anzukurbeln und verbesserte damit die Verfügbarkeit neuer Anlagen im Unternehmen und seine Servicekapazität im Zweitmarkt.

2014
Ahern International im Besitz von Don Ahern sorgte für eine Umbenennung von Snorkel Australia und Snorkel Japan in Ahern Australia und Ahern Japan; beide Unternehmen bieten Vertrieb und Service für Snorkel und Xtreme Maschinen.

2015
Ahern Deutschland GmbH wurde als Teil der Ahern International Division gegründet und bietet in Deutschland Vertrieb und Service für Snorkel Lifte und Xtreme Manufacturing Teleskoplader. Das Unternehmen wurde auf den Platformers’ Days 2015 offiziell vorgestellt.